Natur pur im Rafter´s Paradies

Im liebevoll dekoriertem Rafters Reteat in Kitulgala, Zentral-Sri Lanka, bewohnt der Gast ein Maisonnette-Häuschen auf Stelzen. Nach Erklimmen der Eingangsstufen betritt man den zum Fluß offenen Schlafraum. Nur ein Geländer hindert am Herunterfallen, das Bastrollo dient der Verdunklung.

IMG_5030Das Wildwasser rauscht einen in den Schlaf. Öffnet man die Falltür, führt eine steile Treppe zum Bad.

FalltürWieder zum herrlichen Wald und Fluß offen, kann man sich im Duschstrahl aus dem Stein abkühlen. Auf dem erhöhten Toilettensitz ist die Aussicht nach draußen besonders schön.

In diesem naturverbundenen Umfeld müssen zwei Österreicherinnen und ich undbedingt die Rafting-Bedingungen testen. Wegen der Trockenzeit führt der Fluß wenig Wasser, daher ragen einige Felsen heraus, dafür ist er nicht so wild wie in der Regenzeit.

Mit Helm und Schwimmwesten ausgerüstet geht´s los mit lokalem Schlauchbootkapitän, der die Paddelkommandos gibt. Leider muß ich die Kameras ganz umständlich im wasserdichten Beutel verpacken und umhängen. Da kann ich ja gar keine spektakulären Fotos machen! Zwischen den Stromschnellen wirkt das Wasser harmlos, das ändert sich ganz schnell! Da wird es naß und plötzlich sinkt das Boot erst vorne und dann hinten tief ein, so daß es einmal die vorne sitzende Mitpaddlerin hinauswirft. Halb so schlimm, in dem ruhigen Wasser danach können wir sie leicht wieder auffischen. An einer längeren ruhigen Strecke gehen wir freiwillig baden, herrlich, sich mit Schwimmweste treiben zu lassen!

Natur pur im Rafter´s ParadiesNatur pur im Rafter´s Paradies

Schreibe einen Kommentar