Archiv für den Monat: Oktober 2020

Kunstmessen ARTMUC und Munich-Highlights finden statt!

Kunst und Kultur leiden am meisten unter den Corona-Einschränkungen, dabei sind sie menschlich relevant und wichtig zur Ablenkung, um sich inspirieren zu lassen und auf andere Gedanken zu kommen!

Zum 10. Jubiläum präsentiert sich die ARTMUC Kunstmesse nach monatelangem internationalem Stillstand in der kompletten Kunst-und Eventszene als größte Münchner Plattform für zeitgenössische Kunst. Die ARTMUC zählt mittlerweile zum wichtigsten Kunstevent Süddeutschlands und bringt Künstler, Galerien und Kunst-Projekte aus ganz Europa nach München. Die Jubiläums-Ausgabe der ARTMUC präsentiert dabei wieder mehr als 80 nationale und internationale Künstler sowie 20 Galerien und Kunstprojekte auf der wunderschönen Praterinsel im Herzen von München.

ARTMUC –Kunst entdecken und kaufen Die ARTMUC positioniert sich auch in ihrer 10ten Ausgabe eindeutig als Entdeckermesse und Verkaufsplattformfür zeitgenössische Kunst, die man sich auch leisten kann. „Der Kunstmarkt entwickelt sich sehr stark in Richtung einer breiteren Käuferschicht -Kunst darf gefallenund Kunst darf gekauft werden.“,so der Veranstalter der ARTMUC Raiko Schwalbe. Bei der Jubiläumsausgabe der ARTMUC wird erneut ein Schwerpunkt auf das Rahmenprogramm gelegt. Zu den regulären Messeführungen organisiert dazu Anabel Roque Rodríguez, Kuratorin und Kunsthistorikerin u.a. auf der Art Karlsruhe und Art Basel, erstmals an diesem Wochenende verschiedene Panels mit Künstlergesprächen. Die Panels sollen zeigen, dass Messen ein wichtiger Baustein im Wirtschaftssystem Kunst sind und zeitgenössischenDebatten einen Platz bieten.

ARTMUC Messe / Praterinsel / 80538 München

Öffnungszeiten: Do. 22.10. –Vernissage 19:00 bis 22:30 Uhr (Eintritt 16 EUR inkl. Welcome-Drink)

Fr. 23.10. & Sa. 24.10. jeweils 12 –19 UhrSo. 25.10. / 12 –18 Uhr Eintritt:Erwachsene 14 EUR / Studenten 12 EUR (nur amFreitag 23.10.2020)Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt

Die Windstille in der Kunst ist vorbei. Nach Monaten der weltweiten Messe-Absagen wird die HIGHLIGHTS als eine der ersten Messen in Deutschland ihre Tore öffnen und endlich wieder Gelegenheit zu großartigen Begegnungen zwischen Sammlern, Kunstliebhabern und einer Vielzahl renommierter Händler bieten. Die 11. Ausgabe der HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München findet vom 22. bis 25. Oktober 2020 in der Residenz München statt.

Sie versteht sich als elegante Boutique-Messe, auf der man den Pulsschlag des gegenwärtigen Kunstmarkts spürt. Ihre Bedeutung für Deutschland als einer der führenden Kunsthandelsnationen Europas ist unübersehbar. Es ist der HIGHLIGHTS unter den aktuellen Umständen umso mehr Verpflichtung, auch in diesem besonderen Jahr die Möglichkeit zu schaffen, außergewöhnliche Kunstwerke aus dem Handel live zu erleben, Kunst zu genießen und sich von Spitzenwerken bezaubern zu lassen. Die außergewöhnlichen Umstände der Pandemie haben der HIGHLIGHTS besondere Konzepte abverlangt. In diesem Jahr präsentieren sich die Aussteller nicht im Kaiserhof, sondern in den historischen Räumlichkeiten des Bronze-Museums der Residenz.

Öffnungszeiten
Vernissage
20. Oktober 2020       Preview // nur auf Einladung
21. Oktober 2020       Vernissage // nur auf Einladung
reguläre Laufzeit
22. – 25. Oktober 2020:    täglich 10.00 – 19.00 Uhr
22. Oktober 2020:            Langer Abend bis 22.00 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 25 Euro
Senioren 20 Euro
Studenten 10 Euro
Kinder und Jugendliche frei

 

Die chinesische Kinowelt zeigt sich vom 19. bis 25. Oktober 2020 im Gasteig

Noch ist das Kino nicht ganz tot, am 19.-25.10.20 zeigt das Filmfestival eine Auswahl Chinesischer Filme im Carl-Amery-Saal der Stadtbibliothek, die anderen Filme leider nur online.

Vom 19. bis 25. Oktober 2020 gibt das Chinesische Filmfest München zum achten Mal interessante Einblicke in die chinesische Kinolandschaft. Aufgrund der andauernden Coronasituation haben sich die Festivalmacher dazu entschlossen, eine virtuelle Ausgabe des Chinesischen Filmfests zu organisieren. Ergänzend zu einem kleinen Filmangebot im Carl-Amery-Saal der Stadtbibliothek im Gasteig werden zusätzlich ca. 20 Filme online als Video-On-Demand zur Verfügung gestellt.

Das Festival präsentiert eine große Auswahl aktueller Kinofilme verschiedener Genres sowie Dokumentationen und Klassiker der chinesischen Filmgeschichte. Ergänzt wird das Angebot durch ein digitales Rahmenprogramm mit Filmgesprächen und Vorträgen im Livestream.

Film ist seit jeher geeignetes Medium, um andere Kulturen kennen und verstehen zu lernen. Auch in schwierigen Zeiten diesen kulturellen Austausch nicht abreißen zu lassen, ist den Organisatoren in diesem Jahr ein besonderes Anliegen. Das Online-Festival bringt nicht nur dem Münchner, sondern auch dem überregionale Publikum die Welt des chinesischen Kinos nach Hause.