Schlagwort-Archive: eat&STYLE

Innovative Produkte und Küchentricks der Spitzenköche kennenlernen

Deuschlands größtes Food Festival, das eat&STYLE öffnete letztes Wochenende seine Tore im Münchner Zenith. Gleich beim Hineingehen lockten erste Probier-Genüsse wie ein Bio-Ingwer-Drink vom Kloster Kitchen aus 100 % von Hand geschältem Ingwer mit etwas Agavensirup, Zitronensaft und Quellwasser, da so die vitalisierenden Inhaltsstoffe am wirkungsvollsten erhalten bleiben. Gleich dahinter durfe ich mich an der Kraftbrühe nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin von der Brühmanufaktur Ammersee erwärmen.

Olive-Joy OlivenölOlive-Joy aus Griechenland stellt reinsortige Olivenöle vor, www.Kokoszucker.de ihren handegemachten Kokosblütenzucker aus dem Blütennektar wilder Kokospalmen Indonesiens. Hinter Protami stecken zwei junge Münchner, die in ihrem delikaten Eis ohne künstliche Zusätze statt Industriezucker den natürlichen Zuckeraustauschstoff Yylit verwenden. Der hohe Proteingehalt dient dem Muskel- und Zellaufbau und lecker ist es auch!

Darauf erstmal bei Goldkehlchen einen erfrischenden Cider-Saft ohne künstliche Zusatzstoffe. Fast alle der handwerklich hergestellten  Delikatessen aus kleinen Manufakturen sind auf der eat&STYLE biozertifiziert.

Leckeres vom Foodtruck die große Klappe
Leckeres vom Foodtruck die große Klappe

Jetzt wird es Zeit, draußen nach den Foodtrucks zu sehen. Ob vegan, vegetarisch oder mit artgerecht produziertem Fleisch, hier wird jeder satt. Die Vegan-Alm nebenan lockt mit cooler Musik & Drinks.

Im Kesselhaus genehmigte ich mir erstmal einen Vitamin-Cocktail mit Staatlich Fachingen Mineralwasser, da es Alkohol besser verträglich machen soll. Beim Wein-Seminar lauschte ich Sommelière Romana Echensperger und probierte Wein mit Schokolade. Bei den Küchentricks mit Steffen Prase lernte ich leckere vegetarische Reggaeküche mit Musik. Er kocht auf Festivals und hat begeisterte Kunden, einer ist Musiker Hans Söllner. Toll, gemeinsam mit anderen Köstlichkeiten zu zubereiten und gleich zu vernaschen! Die süßen Workshops dirigierten Veronique Witzigmann und Andrea Schirmeier-Huber, Lucky Maurer und Wolfgang zerlegten ein viertel Rind live in der Men´s Academy, in der es um die richtige Fleischzubereitung aus artegerchter Haltung ging.  Beim Kaffee-Walk konnte der Kaffee-Affine sein Wissen vertiefen,  bei den neuen Gin-Destillerien wie handcrafted Amato aus Wiesbaden oder Krater-Spirits  geistige Getränke kennenlernen.

PralinésDa fehlt nur noch handgefertigte Schokolade. Die Meisterwerke Chocolaterie bietet Weihnachtlich dekorierte Schokoladenspezialitäten und Adventskalender zum Dahinschmelzen!

Bei all den nachhaltig produzierten Produkten ist es schade, dass so viel Abfall und Plastik wegen der Verkostung anfällt. Papstar.com bietet immerhin Geschirr und Besteck aus nachwachsendem Zuckerrohr und Holz an, was auch teilweise auf der Messe verwendet wurde, nur mit der Entsorgung haperte es noch.

Am 11. -­ 13. November 2016 geht die eat&STYLE nach Hamburg in den Schuppen 52, am 18. -­ 20. November 2016 zur Messe Stuttgart Halle 7, jedes Jahr auch nach München und Düsseldorf.

Alle Infos unter: www.eat-­and-­style.de

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kulinarische Entdeckungen auf der eat&STYLE

Zwischen Kochshows und Weinhändlern konnte der Besucher interessante Stände mit nachhaltigen Konzepten kennenlernen.  Wer hat sich noch nicht über den Müllberg von Kaffekapseln geärgert? beanarella stellte die erste kompostierbare Kaffekapsel der Welt vor. Selbstverständlich enthält sie keine gesundheitsschädlichen Weichmacher oder Schwermetalle. Die Kaffebohnen, ausschließlich aus fairem Handel, werden in der ältesten Kafferösterei der Schweiz verarbeitet.

Wahre Geschmacksexplosionen wie beim Wein verspricht der Kampot-Pfeffer aus Kambodscha. Die Pfefferboutiquen von Hennest Finest in Köln stellten weißen, roten und schwarzen Pfeffer vor, die wie bei Wein oder Parfum Kopf- und Herznoten besitzen. Direkt nach dem Mahlen beim schwarzen Pfeffer entstehen Ätherische Kopf-Noten wie Minze, Thymian, Meerluft, nach einigen Minuten dominieren fruchtige Herz-Noten wie Pfirsich und Zitrone. Dazu empfielt der Experte rotes Fleisch, dunkle Soßen und Tomaten. Der Weiße zeichnet sich durch deutliche Schärfe und brotig-würziger Komponente aus, er paßt zu Fisch, Meeresfrüchtten und Geflügel. Der Rote verleiht Geflügel und Fisch eine fruchtig-scharfe Note  und eigent sich als Dessert-Pfeffer für Erdebeeren oder reife Mangos.

IMG_6238 .
schwarzer, weißer und roter Pfeffer Foto:DK

Opaque stellte seine handgemachten Pralinen mit einem Hauch von Sylter Meersalz vor, die auf der Zunge zerschmolzen.

Bei chocqlate  kann man seine Schokolade selber aus natürlichen Zutaten wie Kakaobutter,  Agavensirup, Kakao-Bohnen- und Pulver herstellen, ebenfalls ein himmlischer Genuß! Sie unterstützen mit oneplanetcrowd.de kleine Bio-Kakaoplantagen in Panama.

IMG_6228
geröstete und ungeröstete gemahlene Kakaobohnen, Kakaobutter, Vanillepulver, Agavensirup, eine leckere Mischung! Foto:DK

Zahlreiche hochwertige, umweltfreundlich hergestellte  Genußmittel konnten verkostet und gekauft werden, nur die Plastikmüllentsorgung  braucht dringend ein upgrade. Pfandflaschen von „Almdudler“ wurden gratis verteilt, die Flaschen überfüllten anschließend zusammen mit Plastikbechern die Mülleimer, nicht sehr umweltfreundlich!

www.beanarella.ch

www.hennesfinest.com

Staunen, Schmecken, Mitmachen, Geniessen, das Motto der diesjährigen Eat & Style

men_s_world_guido_schroeder
men_s_world_Foto guido_schroeder

Es ist wieder soweit, Deutschlands größtes Food-Festival „eat & STYLE“ regt im Zenith zum aktiv werden beim Backen, Kochen, Grillen, Bier & Wein-Verkosten ein.

In der Craft BeerCorner kann der interessierte Besucher bei Bier-Sommelier Michael König an Verkostungs-Workshops  von handwerklich-hergestelltem Bier aus Deutschland, den USA und Großbritannien teilmehmen.

IMG_6232
selbstgemachte Köstlichkeiten schmecken am besten! Foto:DK

Konditorweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber wird die Besucher auf der Showbühne unterhalten. Zudem begeistern auch Véronique Witzigmann, Tochter des berühmten Starkochs Eckhart Witzigmann und Autorin mehrerer preisgekrönter Koch- und Backbücher, sowie Weltklasse-Patissier Matthias Mittermeier vor Ort. Sie laden nicht nur zum Zuschauen ein – in der Miele Backstube können Besucher auch selbst aktiv werden und sich mit Tipps und Tricks eindecken.

Ein großer Fokus liegt auf der Men´s World, der nicht nur  Männerherzen höher schlagen lässt: Starkoch und passionierter Fleischliebhaber Lucki Maurer verrät hier in der Perfect Meat Academy seine Geheimtipps. Gleich ob saftige Ribeye Steaks vom Wagyu, Dry-Aged Produkte vom Irish Beef Hereford Prime oder zartes Strip Loin vom US Bison – in der Perfect Meat Academy verrät Starkoch Lucki Maurer was ein perfektes Fleischgericht ausmacht. Um Fleisch geniessen zu können, statt an einer Schuhsohle wie  Charlie Chaplin in „Goldrausch“  zu kauen, lernen die Teilnehmer in dem mehrmals stattfindendem 60-minütigen Kurs allerhand Wissenswertes rund um die Fleischzubereitung und dürfen hervorragendes  Qualität-Fleisch im Rahmen eines Workshops kennenlernen.

Auf dem Food Truck Court kann der Besucher seinen Hunger bei acht verschiedenen Trucks wie der Burrito Bande, der Donut Factory oder „Der Intoleranten Isi“ für  Menschen mit Lebensmitteltoleranz stillen.

Fleischlos glücklich wird man bei der veganen Küche von Nicole  Just. Reggae-Koch Stefan Steffen Prase stellt nicht nur sein Kochbuch „Moa Fire2“ inklusive Reggae-CD vor, er kocht auch vegetarisch-karibische Spezialitäten.

Dazu passend präsentieren die  wine&STYLE-Experten vom Deutschen Weininstitut die besten und neuesten Kreationen deutscher Winzer. Darüber hinaus veranstaltet das DWI mehrmals täglich Weinseminare und inszeniert themenbezogene Aktionen, wie z.B. „Wein und Schokolade“ oder „Wein und Käse“.

An unzähligen Ständen werden hauptsächlich naturbelassene Spezialitäten wie zum Beispiel selbstgemachte, auf der Zunge-schmelzende Schokolade  oder die Bio-Energie-Suppe nach den 5 Elementen vorgestellt.

In diesem Jahr öffnet die eat&STYLE am 31. Oktober von 14.00 Uhr bis  22.00 Uhr, am Samstag, 1. November von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am Sonntag, 2. November von 11 – 18 Uhr.

Alle Infos unter:  www.eat&STYLE.de