Zusammen:Halten & Singen zum Sommertollwood-Auftakt

Frei nach „Haindling“ Hans-Jürgen Buchner, der schon früher „Leit, hoits zam“ sang, lädt das Tollwood am  Eröffnungswochende des 21. und 22.06.24 mit dem Go Sing Choir und dem Hippie-Kammerorchester zum Mitsingen ein! Mit dem Motto: Zusammen:Halt steht das Tollwood Sommerfestival für so wichtige Aspekte wie einen lebenswerten Planeten, ein friedliches Miteinander und Demokratie ein. Am 17.07.24 tritt Haindling, der eins der ersten Konzerte auf dem Tollwood überhaupt bestritt und nebenbei eine Keramik-Stand betrieb, mit einer Retrospektive seines 42jährigen Schaffens  in der Musik-Arena zum Abschiedskonzert auf.

Haindling mit Band

Das ist erst der musikalische Anfang: der Bolero von Maurice Ravel ertönt an 8 Tagen mitten auf dem Gelände mit Hans Kröll und 14 Musikerinnen. 51 Musiker von Status Quo bis Kool & the Gang mit Nile Rodgers & Chic werden die Musik-Arena zum Kochen bringen. Viele Konzerte sind bereits ausverkauft, wer noch Karten möchte, sollte sich beeilen! Noch gibt es Karten für das einmalige Ereignis, Alphaville am 23.06.24 mit dem Babelsberger Film-Orchester zu erleben.

16 Brauerein bringen mehr Bier-Kultur auf´s Tollwood, Im Craft-Biergarten „Wüda Hund“ und einer Brasserie, in der Jazz- und französische Musik erklingt, lässt sich die Vielfalt des Bayrischen Nationalgetränks genießen.

Bierauswahl auf dem Sommer Tollwood

Im Andechser gibt es eine virtuelle Zeitreise, Frühschoppen mit Pfarrer Reiner Maria Schießler, Gstanzl und ein Pubquiz.

Neue Betreiber, lustige Sprüche und Elvis im Andechser Zelt

In der Halfmoon Bar wird jeden Tag das Tanzbein geschwungen, ab 22 Uhr mit der Silend-Disco. Am 7.7.24  sorgt die Oriental-Folk-Funk Band „ScheinEilig“ aus Bayerisch-Schwaben und das inklusive Orchester „The Orchestra Extrange“  der Lebenshilfe München nachmittags für fröhliche Tanz-Stimmung für Menschen mit oder ohne Behinderung.

Der True-Cost Garden zeigt die wahren Kosten von Lebensmitteln, das Demokratiemobil zeigt, wie diese funktioniert und bietet Austausch mit jungen Menschen über Menschenrechte, Politik und Gesellschaft. Die Ausstellung „Vom Kinderzimmer in die Weltmeere“ zeigt die extreme Plastikverschmutzumg der Meere, auch mit Kinderplastikspielzeug, produziert in China und Europa.

Im etwas ruhiger gelegenen Kunsthandwerkerdorf kannst du dich nicht nur etwas abkühlen, sondern auch beim Schmied ein Kettensägenschnitzel bewundern, Handgemachte Bierkissen oder  Bambus Saxophone  erwerben oder im Kunstraum deine Kreativität entdecken.

für Couchsurfer ideal: das Bier- oder Sekt-Kissen zum kuscheln und Getränke kühlen

Selbstverständlich solltest du möglichst mit deinem Rad zum Tollwood kommen, denn es wird ein kostenloser Radlcheck angeboten, eine Selfrepair-Station und wer noch nicht fit ist, kann beim kostenlosen Schrauber Workshop am 13.07.24 mitmachen. Anmeldung per Mail an :  organisation@tollwood.de.

Im Amphitheater verzaubern diverse Performances die Zuschauer, darunter auch eine „Fly me to the moon“ Radperformance!

Alle weiteren Infos unter: Sommertollwood

Schreibe einen Kommentar