Staunen, Schmecken, Mitmachen, Geniessen, das Motto der diesjÀhrigen Eat & Style

men_s_world_guido_schroeder
men_s_world_Foto guido_schroeder

Es ist wieder soweit, Deutschlands grĂ¶ĂŸtes Food-Festival „eat & STYLE“ regt im Zenith zum aktiv werden beim Backen, Kochen, Grillen, Bier & Wein-Verkosten ein.

In der Craft BeerCorner kann der interessierte Besucher bei Bier-Sommelier Michael König an Verkostungs-Workshops  von handwerklich-hergestelltem Bier aus Deutschland, den USA und Großbritannien teilmehmen.

IMG_6232
selbstgemachte Köstlichkeiten schmecken am besten! Foto:DK

Konditorweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber wird die Besucher auf der ShowbĂŒhne unterhalten. Zudem begeistern auch VĂ©ronique Witzigmann, Tochter des berĂŒhmten Starkochs Eckhart Witzigmann und Autorin mehrerer preisgekrönter Koch- und BackbĂŒcher, sowie Weltklasse-Patissier Matthias Mittermeier vor Ort. Sie laden nicht nur zum Zuschauen ein – in der Miele Backstube können Besucher auch selbst aktiv werden und sich mit Tipps und Tricks eindecken.

Ein großer Fokus liegt auf der MenÂŽs World, der nicht nur  MĂ€nnerherzen höher schlagen lĂ€sst: Starkoch und passionierter Fleischliebhaber Lucki Maurer verrĂ€t hier in der Perfect Meat Academy seine Geheimtipps. Gleich ob saftige Ribeye Steaks vom Wagyu, Dry-Aged Produkte vom Irish Beef Hereford Prime oder zartes Strip Loin vom US Bison – in der Perfect Meat Academy verrĂ€t Starkoch Lucki Maurer was ein perfektes Fleischgericht ausmacht. Um Fleisch geniessen zu können, statt an einer Schuhsohle wie  Charlie Chaplin in „Goldrausch“  zu kauen, lernen die Teilnehmer in dem mehrmals stattfindendem 60-minĂŒtigen Kurs allerhand Wissenswertes rund um die Fleischzubereitung und dĂŒrfen hervorragendes  QualitĂ€t-Fleisch im Rahmen eines Workshops kennenlernen.

Auf dem Food Truck Court kann der Besucher seinen Hunger bei acht verschiedenen Trucks wie der Burrito Bande, der Donut Factory oder „Der Intoleranten Isi“ fĂŒr  Menschen mit Lebensmitteltoleranz stillen.

Fleischlos glĂŒcklich wird man bei der veganen KĂŒche von Nicole  Just. Reggae-Koch Stefan Steffen Prase stellt nicht nur sein Kochbuch „Moa Fire2“ inklusive Reggae-CD vor, er kocht auch vegetarisch-karibische SpezialitĂ€ten.

Dazu passend prĂ€sentieren die  wine&STYLE-Experten vom Deutschen Weininstitut die besten und neuesten Kreationen deutscher Winzer. DarĂŒber hinaus veranstaltet das DWI mehrmals tĂ€glich Weinseminare und inszeniert themenbezogene Aktionen, wie z.B. „Wein und Schokolade“ oder „Wein und KĂ€se“.

An unzÀhligen StÀnden werden hauptsÀchlich naturbelassene SpezialitÀten wie zum Beispiel selbstgemachte, auf der Zunge-schmelzende Schokolade  oder die Bio-Energie-Suppe nach den 5 Elementen vorgestellt.

In diesem Jahr öffnet die eat&STYLE am 31. Oktober von 14.00 Uhr bis  22.00 Uhr, am Samstag, 1. November von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am Sonntag, 2. November von 11 – 18 Uhr.

Alle Infos unter:  www.eat&STYLE.de

 

 

 

Der Eckart Witzigmann-Preis 2014: mit Leidenschaft & Innovation zum bewußten Genuß

Seit nunmehr 10 Jahren ehrt Jahrhundert Koch Eckart Witzigmann in Kooperation mit der BMW-Group außergewöhnliche Kochkunst, Innovation, kreative Verantwortung, gepaart mit Genuß sowie Engagement im Bereich Lebenskultur mit dem ECKART Preis.

Foto:best
Foto:best

Zu den bisherigen illustren PreistrĂ€gern gehörten HRH Charles Prince of  Wales, Berlinale Chef Dieter Kosslik, die Meisterköche Elena Arzak (San Sebastian), Harald Wohlfahrt, Molekular-KĂŒche Erfinder Ferran AdiĂ  mit seinem weltberĂŒhmten Restaurant „El Bulli“ und Jahrhundert Koch Joel Robuchon.

In diesem Jahr freute sich der jĂŒngste Drei-Sterne Superstar Shuzo Kishida ĂŒber den Preis fĂŒr Innovation.  In französichen Restarants der Spitzenklasse in Japan und Frankreich begann seine steile Karrierre. In seinem Lokal „Quintessence“ in Japan verzaubert er jetzt seine GĂ€ste mit revolutionĂ€rer  Kombination der Reinheit der Japanischen mit der Finesse der Französichen KĂŒche.

3 Sterne Kochwunder Shuzo Kishida
3 Sterne Kochwunder Shuzo Kishida

Den Preis fĂŒr Große Kochkunst teilte sich Vater Heinz Reitbauer mit seinem Sohn Heinz ReitbauerJunior. 1970 ĂŒbernahm der Senior das kleines Ecklokal Steireck in Wien, daß er zu einem Restaurant von Weltrang machte. ZusĂ€tzlich eröffnete er 1996 das Steireck am Pogusch in der Obersteirmark, das sich zu einem Zentrum des unverfĂ€lschten Genusses entwickelte. Witzigmann schwĂ€rmte hier von dem besten Service der Welt!

Reitbauer Junior
Heinz Reitbauer Junior

Sein Sohn ĂŒbernahm 2005 das Steireck in Wien und zelebriert dort höchste Kochkunst mit besten regionalen Lebensmitteln. Sein Credo: Nicht die Spitzengastronomie ist der Maßstab fĂŒr die gastronomische QualitĂ€t eines Landes, sondern die Produkte und WirtshĂ€user, die sie verarbeiten.

Simply Red SĂ€nger Mick Hucknall begeistert sich fĂŒr die traditionellen Rebsorten am Ätna und baut seit dem Jahr 2000 den hervorragenden Wein „Il Cantate“ an. Nicht nur fĂŒr die SOS Kinderdörfer engagiert er sich, auch verschiedene Projekte fĂŒr Nachhaltigkeit und QualitĂ€t wie den Erhalt der Wildlachse im Norden Irlands erhalten seine UnterstĂŒtzung. Grund genug, dem sympatischen SĂ€nger den Preis fĂŒr Lebenskultur zu verleihen.

SĂ€nger & Hobby-Winzer Mick Hucknall mit Redakteurin Doris Krumm
SĂ€nger & Hobby-Winzer Mick Hucknall mit Redakteurin Doris Krumm Foto by best

Profi-Surfer Jon Rose erkannte auf der Suche nach der perfekten Welle, die ihn an entlegene Orte fĂŒhrte, daß zu viele Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Er grĂŒndete „waves4water“, das Reisende anregt, einfach zu handhabende, gĂŒnstige  Wasserfilter an BedĂŒrftige zu verteilen. Die Idee ist nicht, 100 Filter von einer Person verteilen zu lassen, sondern von Hunderten je zehn Filter an Gebiete zu verteilen, die sauberes Wasser benötigen. Das brachte ihm den Preis fĂŒr Kreative Verantwortung und Genuß. Das Eisbachsurfen hat er bisher noch nicht ausprobiert.

Surfer Jon Rose

 

 

Foto by best
Foto by best

Vom BMW-Eventcaterer  genossen die GÀste der festlichen Gala im BMW-Museum Kulinarik und Service der Spitzenklasse. Als Zwischengang steuerte Vorjahressieger Alex Atala aus Brasilen ein Gericht aus getrocknetem Amazonas-Ameisen-Mehl bei, das nun, Geschmackssache ist.

die Amazonas-Ameisen SpezialitÀt Foto by best

Zu allen GenĂŒssen paßte der Etna Rosso Il Cantante Wein von Mick Hucknall wie die Faust aufÂŽs Auge!

Dreierlei von der Renke mit gelber und roter RĂŒbe
Dreierlei von der Renke mit gelber und roter RĂŒbe Foto by best
IMG_5543
Delice vom KĂŒrbis und Birne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.eckart-witzigmann-preis.de

www.bmwgroup.com

www.wavesforwater.org/