Schlagwort-Archive: Maritas Burritoria

Auf dem Tollwood-Festival wurden die besten KulinarikstÀnde prÀmiert

Titelbild: Foto_Bernd_Wackerbauer.jpg

In ein paar Tagen heißt es Abschied nehmen vom Tollwood-Sommerfestival mit Konzerten, Akrobatik, Performances, Theater und seinem Markt der Ideen.

Vor kurzem kĂŒrten das Tollwood-Festival in Kooperation mit Hacker Pschorr die Gewinner in der Kategorie Speisegastronomie. Nach einer mehrtĂ€gigen Besucherbefragung in den Bereichen Service, Geschmack und Preis-LeistungsverhĂ€ltnis der Gastro-StĂ€nde standen die Sieger fest.

Maritas Burritoria von Andreas Flessa mit seinen mexikanischen SpezialitĂ€ten setzte sich gegen 33 weitere StĂ€nde in der Speisegastronomie durch. Der 2. Preis ging an Chada und Pad Thai, wo man sich in ihrem Buddha-Garten mit Bambustischen und StĂŒhlen wie in Thailand fĂŒhlen soll, Bronze an De Fischerei von Florian Ober und Peter Wollrab, die mit Steckerlfisch von der Regenbogenforelle und ihrer SpezialitĂ€t, der Matjes-Semmel von der Chiemseerenke, ĂŒberzeugten.

Der Folkgarten mit seiner Fassbar von Nicola Strnad und Klaus Dalheimer machte das Rennen in der Bar-Kategorie, an der auch die Verleihung stattfand. Ganz neu auf dem Tollwood laden sie in ihrem Biergarten zu BierspezialitĂ€ten, Cocktails oder einer feinen Whiskeyauswahl fĂŒr Kenner. Bei Regen verteilen sie Regencapes.  WĂ€hrend der Gast auf das Regenende wartet, empfielt sich  der Bio-Marillenbrand oder der Amsterdamer Hammer mit Wodka und Baileys. Auf der kleinen BĂŒhne kann man der erlesenen Live-Musikauswahl lauschen, tĂ€glich zwischen 17 und 19 Uhr.

Der S-Beach Strand mit Vitamintankstelle, Ribhouse und Bar freute ĂŒber den 2. Preis, das Old Irish Townhouse, 2012 beste Bar, wurde Dritter.

Die Studenten der Blocherer-Schule fĂŒr Innenarchitektur, Kommunikationsdegign und Fotografie vergaben den Markt-Preis nach den Kriterien Produkt, Dekoration und Service.

Der schönste Marktstand  „KrĂ€uterbauer“ von  Paul und Margarethe Stoiber ĂŒberzeugte die Jury mit KrĂ€uterpasten aus eigener Herstellung, Essige und Öle, Ansatzliköre und -schnĂ€pse. Beim engagierten Team des kreativ gestalteten Standes kann man alles verkosten.

TW So 15 Gastro-Marktpreis1
Markt- und Gastrogewinner: BU Bild: v.l.n.r. Jo Gai, Lisa (Chada Thai), Axel Berner (Old Irish Townhouse), Sonja Schlederer (S-Beach), Nicola Strnad und Klaus Dahlheimer (Fassbar), Andreas Flessa (Maritas Markt- und Gastrogewinner: BU Bild: v.l.n.r. :Burritoria), Florian Raeck (Die Welt der 1000 KlÀnge), Paul Stoiber (KrÀuterbauer), Norbert Kessler (Tollwood-Gastroleiter)

Die „Lichtergestalten“ von Peter Senske wurden Zweite mit ihren Naturmaterialien aus aller Welt in liebevoll dekorietem Ambiente.  Schöne KlĂ€nge locken die Besucher in die Welt der 1000 KlĂ€nge mit ihren Lichtinstallationen und der PrĂ€sentation der Klangschalen aus Indien, Nepal, Tibet und Gongs aus China. Gepaart mit kompetenter Beratung verdienten sie sich den 3. Preis.

Noch bis Sonntag, den 19.07.15 kann der Besucher die prĂ€mierten StĂ€nde ausprobieren. Mein persönlicher Favorit sind die Mambo-Wraps, frisch und liebevoll zubereitete dĂŒnne Pfannkuchen mit GemĂŒse- oder HĂ€hnchen- FĂŒllungen, ein Genuß!

Mambo Wraps
Mambo Wraps

Alle Essens-StĂ€nde sind biozertifiziert und aus fairem Handel. Das bedeutet nicht, das alle StĂ€nde hervorragende KĂŒche bieten, manche, wie der Berberstand stoßen von ihrem Fleischgrill stinkende Rauchwolken aus.

tollwood1
Der „Rauchwolken“ Berberstand

DasTollwood legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und engagiert sich fĂŒr das AktionsbĂŒndnis Artgerechtes MĂŒnchen. Das Ziel ist, bei Großveranstaltungen, in StĂ€dtischen Kantinen und Einrichtungen  nur noch Produkte aus nachweislich artgerechter Tierhaltung zu verwenden. In der Spitzengastronomie ist es lĂ€ngst selbstverstĂ€ndlich. Welcher Gourmet möchte geschmacksneutrales Industriefleisch mit Wachstumshormonen, die MĂ€nnern BrĂŒste und BĂ€uche wachsen lĂ€ĂŸt und Antibiotika, die Keime multiresistent macht, von gestreßten Tieren genießen? Wie das bei der grĂ¶ĂŸten Großveranstaltung, dem Oktoberfest mit seinem enormen Fleischhunger realisiert werden soll, ist noch unklar, laut aktuellen Umfragen und Gutachten aber machbar.

Hier können Sie mitbe-stimmen: www.artgeerechtes-muenchen.de