_Plugged_

Entwaffnend komisch: Helmfried von Lüttichau rockt den Seidl-Villa Garten

Komik wollte ich eigentlich gar nicht machen, bis ich Christian Tramitz traf, erzählt Schauspieler Helmfried von Lüttichau im lauschigen Garten der Schwabinger Seidl-Villa. Tramitz war sein Kumpan aus der witzigen Krimiserie “Hubert und Staller”, in der er den trottelig-chaotischen Staller spielte. Rockstar wollte er werden, musste stattdessen Geige lernen, der er schwerlich melodische Töne entlocken konnte.

Sein Programm “Unplugged” startet er schwungvoll mit Riffs auf der E-Gitarre, das bringt den ausverkauften Garten in Stimmung, besonders beim ungeschickten Hin- und Weg-Hängen des Gitarrengurts über Kopf und Hut. Liebenswert offen erzählt er, wie er als dickes Kind mit Prinz Eisenherz Frisur und blumenbestickten Jeans als “Pril” verlacht wurde. Das Spülmittel warb früher mit aufklebbaren Blümchen.

Sich dem erfrischenden Lachen an diesem Abend zu entziehen ist unmöglich, wenn er sich ungezwungen  bei Musiker, Schauspieler und Moderator Hannes Ringlstetter und Karl Valentin, der ihm besonders gut steht, bedient, natürlich mit Quellenangaben, ein Seitenhieb auf den Wahlkrampf!

So herzlich amüsiert hatte ich mich schon lange nicht mehr, dabei ist Lachen das Beste für die Bauchmuskeln und das Immunsystem!

Er tritt in ganz Bayern auf, die Termine sind hier einsehbar. Lust auf mehr? Die Cabaret-Soireen im Garten der Seidl-Villa gehen weiter, alle Termine und Künstler sind auf der Webseite https://www.lachundschiess.de einsehbar und mehr Kabarett gibt´s im Innenhof des Deutschen Museums beim Eulenspiegel Flying Circus, viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar