Schlagwort-Archive: Lombok

Nachhaltig Reisen, mit 8 Tips leicht gemacht

Ökotourismus ist uncool? Wer einmal beim Schnorcheln statt Fische und Korallen zu bewundern, durch den MĂŒll an der OberflĂ€che schwamm, vergißt das nie! Bei meiner Indonesien-Reise war die Strömung ungĂŒnstig und da durfte ich diese unvergeßliche Erfahrung machen.

Strand bei Labuan Bajo, Flores

Vor der Reise lohnt es sich, zu ĂŒberlegen, was man außer StofftĂŒten  mitbringen sollte. Einen großen Coffee-to-go Becher kann man mit Tee, Kaffee oder Suppe auffĂŒllen. Die in tropischen LĂ€ndern frischgespressten FruchtsĂ€fte oder Fruchtsalate und das selbstgemachte MĂŒsli schmecken darin besser als in Plastik. Im Flugzeug freut sich die  Stewardess ĂŒber weniger Arbeit, wenn sie Wasser in die mitgebrachte Trinkflasche einfĂŒllt, den Wein kann sie in den Coffee-to go Becher einfĂŒllen.

Einen guten Wasserfilter von zu Hause mitbringen erspart den Kauf von Wasser in Plastikflaschen. Man kann es auch abkochen, abkĂŒhlen lassen und in seine mitgebrachte Stahlflasche einfĂŒllen. Am besten schmeckt es mit Limonensaft und/oder frisch geschnittenem Ingwer.

Jetzt kann man sogar in Thailand fĂŒr unglaublichen 1! Baht, circa 3 Cent, einen Liter Trinkwasser auffĂŒllen!

da staunt SĂ€nger Ryan, daß ich freiwillig radfahre

In flachen Regionen ein Fahrrad zu leihen erzeugt keine stinkenden Abgase, lĂ€rmt nicht und man tut etwas fĂŒr seinen Kreislauf und die Fitness.

Entgegen anderslautenden Empfehlungen der einschlĂ€gigen HandbĂŒcher wie Lonely Planet und Stefan-Loose-ReisefĂŒhrer, die fast immer aus undurchsichtigen GrĂŒnden Taxis und privaten Shuttle-Bussen den Vorzug geben, konnte ich sehr wohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Lombok und Bali reisen. Einfach vorher zum Beispiel bei travelfish oder Einheimischen informieren. Ein paar Worte in Indonesisch und HartnĂ€ckigkeit sind von Vorteil, dann fĂ€hrt man oft bequem und meistens schnell mit dem Bemo-Kleinbus fĂŒr ein Drittel Rupias durch die Lande. Der beste Platz fĂŒr Langbeinige ist rechts von der offenen EingangstĂŒr, oft ist noch Platz fĂŒrÂŽs GepĂ€ck, man kann seine Beine ausstrecken und bekommt den Fahrtwind inÂŽs Gesicht. Die Reihe hinter oder neben dem Fahrer ist die Schlechteste, weil sie vom schlecht abgedichteten Motor schweißtreibend erhitzt wird. Mit den freundlichen Mitreisenden, immer Einheimische, konnte ich ein SchwĂ€tzchen halten und oft wurde mir ein Snack angeboten.

Beim FrĂŒchte- und GemĂŒse-Kauf Unverpacktes in seinen Stoffbeutel einfĂŒllen, das spart PlastiktĂŒten und Verpackung.

in der Touristen-Info von Flores…

Klimaanlagen, schĂ€digen die Umwelt und tragen zur ErderwĂ€rmung bei. Das Meerwasser ersitzt sich so stark, das bereits viele Korallen abgestorben sind. Ein anstĂ€ndiger Ventilator und Fenster, die man nachts offen lassen kann, am besten mit Mosquitoscreen, genĂŒgen bei tropischer Hitze völlig. Leider sind letztere nicht besonders populĂ€r in Indonesien, manche Fenster lassen sich gar nicht öffnen oder sind ebenerdig ohne Gitter, so daß jederman hineinfensterln kann.

Im Eco-Resort nĂ€chtigen, zum Beispiel von  Green Pearls,  ist eine andere Möglichkeit, nachhaltig zu reisen. Das muß nicht die Welt kosten wie beim  El Maco Resort in St. Agostin, Kolumbien oder In LombokÂŽs Rinjani Mountain Garden, der ein eigenes kleines Wasserkraft- und KlĂ€rwerk sein eigen nennt. Es gibt interessante Projekte kennen zu lernen wie beim luxuriösen Tongsai Bay Resort auf Ko Samui, das einen eigenen Biogarten betreibt und seine Reinigungsmittel aus traditionellen, rein natĂŒrlichen Zutaten herstellt: http://horizonteentdecken.de/das-tongsai-bay-resort-eine-oase-in-koh-samui/. Abgeschiedenheit und Ruhe mit rustikal-charmantem Outdoor-Ambiente samt exzellentem Italienischem und Indonesischem Essen findet man auf den Secret Gilis von Lombok  in der Eco Gili Asahan Lodge.  Das Zeavola Green Pearls Resort engagiert sich fĂŒr das  Dorf nebenan und den Schutz der Korallen auf Ko Phi Phi in Thailand :http://horizonteentdecken.de/eco-outdoor-feeling-pur-im-zeavola-auf-koh-phi-phi-thailand/

Wer sich und seiner/seinem Liebsten etwas Besonderes gönnen möchte oder zum Honeymoon unterwegs ist,  kann sich im Àltesten internationalen Eco Resort BaliŽs, dem Kupu Kupu Barong Villas & Tree Spa by L ` Occitane , nach Strich und Faden verwöhnen lassen, Chef I. Ketut Bagiada kreirt jeden Monat ein neues Gourmet-Menue und die Massage ist göttlich!

Es existieren bereits lokale Projekte, um Plastik zu vermeiden und dieses einzusammeln. DarĂŒber Reden, Schreiben und UnterstĂŒtzen hilft.

Beauty-Produkte nach traditionellem Rezept von ubud botany

Die studierte Botanikerin Dewi von www.ubudbotany.com in UbudÂŽs Kajeng Straße in Bali gibt nicht nur Workshops fĂŒr selbstgemachte, Balinesische Beauty-Produkte und Botanische SpaziergĂ€nge, sondern verwendet von SchĂŒlern eingesammelte, ehemalige Saft- und SchnapsflĂ€schchen wieder. Ausschließlich lokale Farmer-Produkte werden fĂŒr ihre naturreinen Shampoos, Sonnenlotions und Öle verwandt.

www.trashhero.org engagiert sich mit Schulprogrammen und Gemeinden, um auf den PlastikmĂŒll und seine Auswirkungen aufmerksam zu machen. In Thailand, Malaysia, den Philippinen, sogar in New York, ĂŒberall, wo es nötig ist, wird wöchentlich mit VolontĂ€ren der MĂŒll an StrĂ€nden und anderswo gesammelt. Warum nicht mitmachen, statt immer die gleichen SehenswĂŒrdigkeiten mit anderen Touristen abzuhaken? Die Zeiten stehen auf der Webseite.

Von alleine kann der Ozean sich nicht vom Plastik befreien, daher gibt es unzÀhlige Möglichkeiten, sich zu engagieren, wie zum Beispiel hier: http://www.parley.tv/oceanplastic/#parleyair oder: https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/meere/muellkippe-meer/.

 

.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Erholung pur mit gutem Gewissen in der Gili Asahan Eco Lodge

Die Secret Gilis in SĂŒdwest-Lombok entdecken

Wer trĂ€umt nicht von einer paradiesischen Insel? Bei genauerem Hinsehen existieren sie nur im Traum. In der RealitĂ€t entspannt sich der Italiener Luciano dabei, wenn er den PlastikmĂŒll vom feinen Sandstrand Gili Asahans aufliest. Dieser ist der bisher sauberste, der mir in Indonesien untergekommen ist. Seit ĂŒber 20 Jahren auf Bali ansĂ€ssig, kaufte er vor 16 Jahren auf der abgelegen Insel Asahan in SĂŒd-Lombok ein StĂŒck Land. Mit Familie und Freunden kam er ab und zu vorbei.

Vor etwa 2 Jahren baute er in traditioneller Holz-Bauweise seine Gili Asahan Eco Lodge auf.

Bungalow mit Terrasse

Mit rustikalem Charme liebevoll bis inÂŽs Detail von Luciano aus Strandgut dekoriert, fĂŒhlte ich mich dort gleich zu Hause. Es gibt Bungalows mit Terrasse und HĂ€ngematte oder nach allen Seiten offene HĂ€uschen im Indonesischen Treffpunkt-Stil, beide mit traumhaften Betten samt Moskitonetz, Open-Air-Bad  und traditionellen BambusvohĂ€ngen als Sichtschutz.

hiermit wird der Bambusvorhang befestigt

Auf eine Klimaanlage wird verzichtet, die frische Meeresluft und der Ventilator machen sie ĂŒberflĂŒssig. Vor dem FrĂŒhstĂŒck ging ich direkt vor die TĂŒr zum Schwimmen und Schnorcheln. Das opulente FrĂŒhstĂŒck mit Fruchtsalat, MĂŒsli, Yoghurt und Eierspeisen schmeckte umso leckerer! Danach mußte ich die insel erkunden. Bei Ebbe konnte ich am Meer entlanglaufen und ĂŒber die Felsen klettern, denn Wege gibt es nicht wirklich.

Nach etwa 2 Stunden war ich an Pferdekoppeln und KĂŒhen vorbei wieder am Ausgangspunkt.

Zum Sonnenuntergang erklomm ich den schmalen Pfad vom Resort auf den höchsten Punkt der Insel. Ein traumhafter Blick auf die umliegenden Inseln samt Lombok durfte ich genießen.

Beim Heruntergehen kam ich vom richtigen Weg ab und dachte, alle Wege fĂŒhren nach unten, das kann kein großer Umweg sein. Ein Irrtum, der Weg war gut ĂŒberwachsen und schien gefĂŒhlt kein Ende zu nehmen, als ich an eine eingezĂ€umte Pferdekoppel gelangte. An ihr entlang wanderte ich Richtung Meer und hatte den Eingang des Resorts vor mir.

Die Angestellten kommen aus dem Dorf nebenan, wo die Bewohner ermuntert werden, Plastik zu sammeln und beim Resort abzugeben, das nach Mataram zur Entsorgung gebracht wird. Die heruntergekommende Schule im Dorf soll mit Hilfe vom Resort neu aufgebaut werden. Ein Teil des Stroms der Eco-Lodge kommt von Sonnenkollektoren.

Abends wird das Lagerfeuer enfacht  Foto: Gili Asahan Lodge

Als echter Italiener bietet Luciano neben Indonesischer auch Italienische Köstlichkeiten an. Hausgemachter Limoncello und Italienische Weine fehlen selbstverstÀndlich nicht.

Luciano, the creator of the eco-lodge

Wer beim Schwimmen, Schnorcheln und Kanufahren Erholung sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Wie kommt man hin:

Neben privatem Transport fĂ€hrt auch ein öffentlicher Bemo/Kleinbus vom gegenĂŒberliegenden Dorf Gili Asahans in Lombok und von dort direkt ĂŒber Temboran, wo das öffentliche Boot zur Nachbarinsel Gili Gede abfĂ€hrt, nach Lembar fĂŒr ca. 50000 Rupias.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Nach 8 Jahren Weltumsegelung fast den Garten Eden in Lombok gefunden

Nachhaltig erholen: Rinjani Mountain Garden unter dem Vulkan

Auf dem Boot von Sumbawa nach Lombok schmöckerte ich im „Travelfish“, einem sehr informativem Online-Travelhandbuch, ĂŒber den Rinjani Mountain Garden und die Entscheidung ĂŒber meine nĂ€chste Destination war gefallen. Weil der Bus total ĂŒberhöhte Preise verlangte, probierten Jean-Marc, seine Freundin Annie, die ich aus Sumbawa kannte, und ich es mit Autostop. Bei der letzten Etappe auf dem offenen Pick-Up fing es an zu regnen und unser Fahrer nahm uns netterweise auf einen Tee zu Bekannten mit. Dort verhandelten wir die Weiterfahrt, da die Franzosen nach Senaru mit seinen Guides auf Touristen-Fang und ich zum Rinjani Mountain Garden in`s Dorf nebenan wollte. Irmgard, genannt Toni, begrĂŒĂŸte mich in ihrem Guesthouse und erzĂ€hlte mir ihre Geschichte.

der hauseigene Quellwasserpool, im Hintergrund der Rinjani

Gute 8 Jahre segelten Roland und Toni mit ihrer 24 Meter- Segelyacht „Albatros“ samt ChartergĂ€sten um die Welt. Roland hatte sie nach eigenen PlĂ€nen gebaut, inklusive Meerentsalzungsanlage und eigenem Wasserkreislauf fĂŒr die sanitĂ€ren Anlagen. Als durch den Bombenanschlag in Bali viele ChartergĂ€ste ausfielen, suchten sie einen Platz, um nebenbei SĂŒĂŸwasserfische zu zĂŒchten. Sie fanden heraus, daß das beste Wasser durch Gesteinsfilter von LombokÂŽs Vulkan kam. Im Norden von Lombok, am Fuße des Rinjani, fanden sie vor 10 Jahren ihr Paradies in den Reisfeldern.

Durch von Roland angelegter Wasserkraft konnten sie nicht nur ihr Haus, sondern auch 3 Dörfer mit Strom beliefern. Beim Verkauf der Fische an Hotel- und Restaurantbesitzer wurde es gelegentlich beim gemĂŒtlichen Teil mit hausgemachtem Wein zu spĂ€t, die schlechte Straße zurĂŒck zu fahren. Die Idee, GĂ€stezimmer anzubieten, war geboren.

Lumbung, ein traditionelles GasthÀuschen

Es war ein schwerer Schlag, als ihre Segelyacht auf Gili Travangan gestohlen wurde. So richteten sie sich ihr Refugium mit traditionellen GÀstehÀusern aus Holz mit Blick auf den Rinjani und das Meer ein. Im Garten wachsen Avocados und Papayas, ein Quellwasserpool lÀd zum Plantschen ein.

Auch die Duschen werden vom Quellwasser gespeist, das gleichzeitig als Trinkwasser geeignet ist. Nachhaltigkeit ist hier eine SelbstverstĂ€ndlichkeit, daher gibt es auch eine KlĂ€ranlage. Katzen, Hunde, Pferde, Papageien, PerlhĂŒhner und sogar der mit Toni schmusende Nashornvogel fanden hier ein Zuhause.

Frieder, der Nashornvogel

Morgens weckte mich das exzellente hausgemachte FrĂŒhstĂŒcksbuffet mit FrĂŒchten, gebackenem Brot, hausgemachter Marmelade, Pfannkuchen, leckerem FrischkĂ€se aus mit Milchpulver hergestellter Milch, Gurken-Tomaten-Salat, Guacamole und lĂ€chelndem FrĂŒhstĂŒcksei.

Wegen der Regenzeit war der Rinjani-Nationalpark geschlossen. Daher wanderte ich am Wasserlauf entlang bis zum „Wasserkraftwerk“, einer Art Wasserfall mit Turbinen. Auf den Reisfeldern wurde gerade gesĂ€ht und lĂ€chelnd eine Pause gemacht, als ich exotische Figur auftauchte.

Im nahen Dorf mit traditionellen HĂ€usen aus Bambus wurde ich mit Hundegebell und schmunzelnden Bewohnern begrĂŒĂŸt. Wer sich von LĂ€rm, Straßenverkehr und schlechter Luft erholen möchte, ist hier an der richtgen Adresse. Abends durfte ich die exzellenten Asia-Nudeln des Rinjani Mountain Gardens genießen.

Nudeln mit Meerblick

Nach dem Tod von Roland vor ein paar Monaten ĂŒbergibt Toni das Gasthaus an Gleichgesinnte, um zu Reisen und ihre Freunde in aller Welt zu besuchen.

Tips:

Vom 1.-31.3.17 war der Rinjani-Nationalpark wie jedes Jahr geschlossen. Wer es trotzdem illegal wagt, ihn zu betreten, muß sich vor den Rangern, die die Wege wieder in Ordnung bringen sowie den MĂŒll entsorgen und der Guidemafia in Acht nehmen. Nur seine eigene Fußspuren hinterlassen und allen MĂŒll wieder mitnehmen sollte usus sein!

NatĂŒrlich fĂ€hrt vom nahen Bayan ein Bus in die Hauptstadt Mataram.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken