Schlagwort-Archive: Hans Haas

Galeria Gourmet Award fĂŒr Sternekoch Bobby BrĂ€uer vom Genußtempel „Esszimmer“

Gastronomen, Sterne-, Hauben- und Spitzenköche wie Heinz Winkler, Hans Haas und natĂŒrlich Alfons Schuhbeck trafen sich diese Woche im Galeria Gourmet-Tempel am MĂŒnchner Marienplatz, um den Galeria Gourmet Award, prĂ€sentiert von der SĂŒddeutschen Zeitung, fĂŒr die besten, innovativsten gastronomischen Konzepte der letzten zwei Jahre zu feiern.

Zuerst wurde Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann fĂŒr sein Lebenswerk mit einer Riesenflasche Schlumberger, dem Mitsponsor, geehrt.

Sternekoch Hans Haas / Leiter der Jury, Gewinner des Gourmet Awards Bobby BrĂ€uer, Frau Ann-Christina Eylmann / GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der GALERIA Kaufhof am Marienplatz und Frau Nina Bovensiepen / Ressortleiterin der SĂŒddeutschen Zeitung bei der PreisĂŒbergabe

Die fĂŒnfköpfige Jury unter dem Vorsitz des Tantris-KĂŒchenzauberers Heinz Haas, Weinexpertin Sigrid Brantl,  der Leiter der Galeria Gourmet-Abteilung Thorsten Hohnheit, sowie SĂŒddeutsche Zeitung – Lokal-Redakteur Franz Kotteder und SZ-Ressortchefin MĂŒnchen Nina Bovensiepen durften die zehn Nominierten testen.

Exzellente QualitĂ€t und Service zeichnen alle aus, den Werneckhof in Schwabing, der japanische mit zeitgemĂ€ĂŸer europĂ€ischer KĂŒche vermengt, Grill & Grace im Westend, bei denen der Kunde selber grillt, das „Les Deux“ im SchĂ€fflerhof, das an mediterrane Fischlokale erinnernde „Pescheria“, „Upper Eat Side“ in Giesing, „Max Pett“, das zeigt, das vegane KĂŒche durchaus Gourmetstandard haben kann, das französisch-italienische „Marais Soir“ im Westend, die „Dorfwirtschaft“ am Dom, der Augustiner Kosterwirt, das „Huckebein“ im Stil eines Pariser Bistos und das Esszimmer in der BMW-Welt, bekocht vom vielfach prĂ€mierten Sterne-Koch Bobby BrĂ€uer.

Nicht ganz unerwartet konnte sich letzterer ĂŒber seine Auszeichnung freuen. Sein Chef, Michael KĂ€fer war ebenfalls anwesend, dessen Frau erzĂ€hlte, daß der mit 10000 € dotierte Preis an Stiftungen zur Kinder- und Altenhilfe gespendet wird.

Anschließend labten sich die GĂ€ste wie GĂŒnther Jauch an den köstlichen SpezialitĂ€ten der Galeria Gourmet-Abteilung, darunter frische Austern und handgerĂŒhrte Pralinen.

PralinĂ©s frisch angerĂŒhrt vefĂŒhrten die GĂ€ste Foto by DK

Bei exzellenten Weinen, frischem Schlumbergersekt sowie dem wĂŒrzigen Witzigmann-Champagner und interessanten GesprĂ€chen nahm der Abend erst spĂ€t ein Ende.

 www.bmw-welt.de

www.tantris.de

www.sueddeutsche.de/ 

 

 

Spitzenköche und Genießer satt bei der Schlemmer-Gala des Busche -Verlags

Das Gourmet-Herz schlug höher letzten Montag im Hotel Vier Jahrezeiten in MĂŒnchenÂŽs Maximiliansstraße. Der Schlemmer- und Schlummeraltas-Verlag lud zur 16. Busche Gala, um die SpitzenkrĂ€fte aus Hotellerie und Gastronomie zu prĂ€mieren. Achzehn Spitzenköche aus Deutschland von Heinz Winkler (Residenz Aschau) bis Lokalmatador Hans Haas vom Tantris und sieben aus Österreich wurden geehrt. Als Gastronom des Jahres konnte sich Eugen Block von der Blockgruppe aus Hamburg freuen, ebenso acht weitere PreistrĂ€ger aus der Gastronomie, unter anderen der Aufsteiger des Jahres Bobby BrĂ€uer vom Esszimmer, MĂŒnchen und Tim Raue vom Sra Bua, Adlon in Berlin als Neueröffnung des Jahres. Hotel des Jahres wurde das Vier Jahreszeiten in MĂŒnchen und der Hotelmanager des Jahres Axel Ludwig ebenfalls vom Vier Jahreszeiten, holte seine Mannschaft mit auf die BĂŒhne, die den Preis mitverdient haben.

Das Entertainment-Highlight war die Verleihung an den Genießer des Jahres Franz Beckenbauer. Laudator GĂŒnther Netzer gab einige Anekdoten zum Besten, wie Franz als Genießer durch die Welt jettete. Einmal in einem Chinesischen Restaurant war ihm nach Sushi zumute und er brachte die Chinesischen Kellner dazu, im Japanischen Restaurant um die Ecke Sushi zu besorgen und in ihrem Lokal zu servieren. SelbstverstĂ€ndlich erfand er auch den Libero-Posten fĂŒr sich, um entspannt weniger laufen zu mĂŒssen. Kaiser Franz konterte lĂ€ssig mit nicht weniger witzigen SprĂŒchen. Als ihm eine SchĂŒrze umgebunden wurde, befĂŒrchtete er gar schmunzelnd, gleich in der KĂŒche eingeteilt zu werden.

Bei der Tombola der Beckenbauer-Stiftung, die Menschen, die in Not geraten oder behindert sind, hilft, konnte man dank vieler Sponsoren wertvolle Preise gewinnen.

WĂ€hrend er noch am selben Abend nach Salzburg zurĂŒckfuhr, genossen die hochkarĂ€tigen GĂ€ste KempinskiÂŽs Gourmet-SpezialitĂ€ten vom Allerfeinsten. Sechserlei Sushi vom Neuseelandhirsch, confierter Hummer auf Papayachutney, die Austernbar, Tagliarini mit frischgeriebenem HerbsttrĂŒffel und acht! verschiedene Desserts verfĂŒhrten zum Schlemmen und Genuß ohne Ende.

Desserttraumbuffet, die noch jungfrÀuliche JubilÀumstorte unter wunderschöner Glasdecke des Vier Jahreszeiten Desserttraumbuffet, die noch jungfrÀuliche JubilÀumstorte unter wunderschöner Glasdecke des Vier Jahreszeiten Desserttraumbuffet, die noch jungfrÀuliche JubilÀumstorte unter wunderschöner Glasdecke des Vier Jahreszeiten

Desserttraumbuffet, die noch jungfrÀuliche JubilÀumstorte unter wunderschöner Glasdecke des Vier Jahreszeiten